Als erstes ist es wohl das Einfachste sich das Freeborden anzuschauen

Steen Stand quote


Die Mission

Wir wollten das ganze Jahr snowboarden, wo immer und wann immer wir wollten. Also designten wir ein Board, dass uns die Kontrolle eines Snowboards auf Asphalt gibt. Als Freebord voranging, entwickelte sich auch unser Ziel: Bring so viel Kontrolle fürs Riden wie möglich auf die Straße.

Jeder Rider kann carven, sliden, bremsen und stoppen, wann auch immer er es will. Er kann so schnell und so langsam fahren wie er es mag. Alle Freeborder können die steilsten Straßen riden oder gemütlich cruisen: breite, große Straßen oder enge Gehsteige.

Auf einem Freebord können die Rider kontrollieren wo und wie sie fahren möchten.

Ok, wie funktioniert das?

Nicht wie ein Skateboard, hat das Freebord sechs Rollen: Vier Außenrollen (Edge Wheels) und zwei Center Rollen in der Mitte der Achsen.

Freebord_Complete_Bamboo_Path_Zoom1

Zusätzlich zu den 4 Edge Wheels hat das Freebord zwei 360° drehbare Center Wheels auf der Mittellinie des Boards montiert. Diese agieren wie die Lauffläche eines Snowboards und erlauben dem Freeborder in jede Richtung zu sliden, die Geschwindigkeit zu kontrollieren und zu stoppen, wie mit dem Snowboard auf Schnee. Die Bindung die auf der Oberseite des Decks montiert ist, bietet dem Rider erhöhte Boardkontrolle.

Achsen und Rollen

centerwheelflip

Freebord’s einzigartiger Ride wird durch das 360° drehbare Center Wheel ermöglicht. Dieses ist auf der Baseplate auf der Unterseite des Boards montiert. Die Center Wheels sind näher am Boden als die Edge Wheels und ermöglichen somit das Kippen (Rocker). Ein Freebord “rockt” (kippt) über die Center Wheels zwischen dem einem Set von Edge Wheels (gleiche Kante) und dem anderen. Diese Kombination von Edge Wheels und drehbaren Center Wheels erlauben dem Rider sowohl zu carven, also auch zu sliden.

Wenn der Rider sein Gewicht auf eine Seite des Boards (Fersen- oder Zehenkante) verlagert, hebt sich das gegenüberliegende Set der Edge Wheels vom Boden ab und das Board kann in diese Richtung zu sliden beginnen. Die belasteten Wheels schleifen über den Asphalt und verlangsamen den Rider. Somit kann der Rider die Slides zum Bremsen verwenden, dadurch auch durch engeres Terrain navigieren, Spins (Drehungen) machen oder zwischen dem Carven driften.

hangar

Bindung

bindings

Freebord’s S2 Bindung ist auf der Oberseite des Decks montiert. Wie bei einer Snowboardbindung ermöglicht die S2 erhöhte Boardkontrolle bei schnellerem und sichererem Wechsel zwischen Fersen- und Zehen-Edge Wheels. Sie hat auch einen erhöhten Einfluss auf die Edge Wheels wenn der Fahrer stoppen oder bremsen möchte.

Die Bindung ist im Winkel und in der Höhe verstellbar um individuelle Einstellungen zu ermöglichen. Zum großen Unterschied zu einer Snowboardbindung, ist der Fuß des Riders durch die Freebord-Bindung nicht am Deck festgeschnallt. Der Freeborder kann zu jeder Zeit “ein- und aussteigen”.

Fun Fact: Freebords hatten nicht immer eine Bindung. Sie wurden das erste mal montiert, als ein Freeborder ein Teil seinen Beines an Krebs verloren hat trotzdem weiter freeborden wollte. Er hat einfach ein paar skyhooks auf das Deck geschraubt und der Rest ist Geschichte. Dieser Freeborder ist Tim Seward.  

Deck

Auch Freebord Decks unterscheiden sich sehr von normalen Skateboarddecks.

Der größte Unterschied ist gleich an der Gesamtform erkennbar. Freebords sind in der Mitte etwas enger geschnitten um mehr torsionalen Felx zu erlauben.

Auch sind Freebords echte Twintips (beide Seiten Sind identisch), nicht wie bei den meisten Skateboards.

Freebords haben kein Kickttail oder Nose, auch wenn wir es schon mal versucht haben.

Freebord_Decks_Path_Zoom__38846.1398468781.1280.1280

Die Freiheit der Kontrolle

Jetzt wo du weißt , wie viel Kontrolle du tatsächlich mit dem Freebord haben kannst, kannst du dir jeden Run (Straße) als Snowboard Piste vorstellen. Die komplette Kontrolle öffnet eine ganz neue Welt der Möglichkeiten. Diese Einzigartige Freiheit erlaubt es dir Wege zu Fahren, die du dir bisher nur erträumen könntest.

Hilfe bei der Auswahl eines Freebords Freebord kaufen